Stellenanzeigen bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Sachbearbeiter/-in Grundbesitzabgaben/Gewerbesteuer (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist im Fachbereich Finanzen, Beteiligungen und ADV zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Grundbesitzabgaben/Gewerbesteuer (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 7 TVöD -

befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung zu besetzen.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Veranlagung und Bescheiderteilung für die Grundsteuer und Heranziehung der Zahlungspflichtigen zu grundbesitzbezogenen Gebühren (Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgebühren)
  • Steuerliche Eigentumsumschreibungen (Zurechnungsfortschreibungen) einschließlich der veranlagten Benutzungsgebühren
  • Ersatzbemessungen für die Grundsteuer B
  • Erbenermittlungen
  • Schriftverkehr mit Bürgern, Finanzamt, Nachlassgerichten
  • Bearbeitung von Widersprüchen und Anträgen auf Aussetzung der Vollziehung zur Grundsteuer
  • Veranlagung der Gewerbesteuer für alle Rechtsformen, natürliche Personen und für Zerlegungsfälle auswärtiger Finanzämter
  • Festsetzung von Gewerbesteuervorauszahlungen
  • Bearbeitung von Stundungsanträgen und Anträgen auf Aussetzung der Vollziehung
  • Festsetzung von Hinterziehungszinsen
  • Widerspruchsbearbeitung zur Gewerbesteuer

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder
  • abgeschlossener Angestelltenlehrgang I oder
  • abgeschlossene Ausbildung zum / zur Steuerfachangestellten oder
  • abgeschlossene Ausbildung zum / zur Rechtsanwaltsfachangestellten oder
  • abgeschlossene Ausbildung zum / zur Notarfachangestellten

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:

  • Anwendungsbereite Kenntnisse in den allgemeinen Rechtsvorschriften (z.B. Verwaltungsverfahrensgesetz, allgemeines Verwaltungsrecht, Kommunalverfassung, Kommunalabgabengesetz, Verwaltungsgerichtsordnung, Verwaltungszustellungsgesetz)
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit mit Bürgerinnen und Bürgern, den Verwaltungsmitarbeitern, Behörden und Institutionen
  • Entscheidungskompetenz und Einfühlungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Hilfsbereitschaft, souveränes und freundliches Auftreten
  • Konfliktfähigkeit und sicheres Auftreten im Umgang mit den Steuerpflichtigen und Steuerberatern
  • Verlässlichkeit, selbständiges und strukturiertes Arbeiten, Belastbarkeit

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Fachanwendungen werden vorausgesetzt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 04.09.2019 unter der Kennziffer EA 72/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581125 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in Hilfe in besonderen Lebenslagen (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Hilfe in besonderen Lebenslagen     (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung und unbefristet -

und eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Hilfe in besonderen Lebenslagen     (m/w/d)

 -       in Teilzeitbeschäftigung mit 30 Stunden/ Woche befristet bis zum 30.06.2020 -

mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe 9b TVöD zu besetzen.

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • umfassende Beratung von hilfesuchenden Personen in Fragen der Sozialhilfe und sonstigen sozialen Angelegenheiten
  • wegweisende Hilfestellung zur Inanspruchnahme vorrangiger Leistungsträger bzw. Angeboten der sozialen Dienste
  • selbständige und eigenverantwortliche Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen und Entscheidung über die Gewährung von Hilfen in besonderen Lebenslagen nach dem Sozialgesetzbuch XII (Sozialhilfe), d.h. über Hilfen für Pflegebedürftige, Hilfen für Personen ohne ausreichenden Versicherungsschutz in der Kranken- und Pflegeversicherung einschließlich Asylbewerber, Hilfen für Bestattungspflichtige, Blinde und Gehörlose
  • selbstständige und eigenverantwortliche Bescheiderteilung
  • Zahlbarmachung der anerkannten Aufwendungen über openProsoz und unter Beachtung der Anforderungen der doppischen Haushaltsführung
  • Feststellung und Durchsetzung von Kostenersatz- und Kostenerstattungsansprüchen
  • Überprüfung der Entscheidung im Widerspruchsverfahren

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss einer Ausbildung als Verwaltungsfachwirt/-in oder
  • Diplom-Verwaltungswirt/-in oder
  • Abschluss als Verwaltungs-Betriebswirt (VWA) oder
  • Angestelltenlehrgang II oder            
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor-Studiengang der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht oder
  • Bachelor-Studiengang der Fachrichtung Sozialwirtschaft oder Sozialversicherung oder
  • abgeschlossenes Studium Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung
  • Sozialversicherungsfachwirt/-in oder
  • Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Sie sollten darüber hinaus über folgende Erfahrungen und Kompetenzen verfügen:

  • Kenntnisse der Sozialgesetzbücher und Rechtsvorschriften zum Verwaltungs-verfahren, insbesondere SGB I,X und XII
  • selbständige, effektive Arbeitsweise sowie psychische Belastbarkeit
  • persönliche und soziale Kompetenz, sicherer mündlicher und schriftlicher Sprachgebrauch, Verhandlungsgeschick (umfangreicher Publikumsverkehr)
  • Fähigkeit, Ermessensspielräume sachgerecht zu nutzen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 03.09.2019 unter der Kennziffer EA 67/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Sachbearbeiter/-in Hilfe zum Lebensunterhalt/Grundsicherung nach dem SGB XII (m/w/d)

Im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Hilfe zum Lebensunterhalt/ Grundsicherung nach dem SGB XII  (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung und unbefristet –

und eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Hilfe zum Lebensunterhalt/ Grundsicherung nach dem SGB XII  (m/w/d)

- eine Stelle in Teilzeitbeschäftigung mit 38 Stunden/Woche befristet bis zum 31.03.2020 -

mit einem Entgelt nach der Entgeltgruppe 9b TVöD zu besetzen.

Dem Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • umfassende Beratung von hilfesuchenden Personen unter Beachtung der Prinzipien der Sozialhilfe nach SGB XII
  • selbstständige Prüfung und Feststellung der Anspruchsvoraussetzungen auf laufende Leistungen bzw. einmalige Leistungen nach dem SGB XII (Kapitel 3 und Kapitel 4) inklusive der eigenverantwortlichen Entscheidung über die Hilfegewährung entsprechend der Rechtsgrundlagen sowie Rechtsprechung
  • wegweisende Hilfestellung zur Inanspruchnahme vorrangiger Leistungsträger und/oder soziale Dienste
  • selbstständige und eigenverantwortliche Bescheiderteilung
  • Feststellen und Durchsetzen von Kostenersatz- Erstattungsansprüche nach dem SGB X
  • Entscheidungen über Versagung, Kürzungen bzw. Aufrechnung von Leistungen
  • Überprüfen der Entscheidung im Widerspruchsverfahren
  • Erstellung einer Sozialanamnese und ggf. Entwicklung des Hilfeplanes

Folgende Mindestqualifikation wird von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt oder
  • Diplom Verwaltungswirt oder
  • Abschluss als Verwaltungs-Betriebswirt (VWA) oder
  • des Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor der Fachrichtungen Verwaltung und/oder Recht oder
  • abgeschlossenes Studium Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung
  • Bachelor-Studiengang der Fachrichtung Sozialwirtschaft oder Sozialversicherung oder
  • Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen oder
  • Sozialversicherungsfachwirt

Nachrangig werden auch Bewerbungen berücksichtigt, die einen FH-Abschluss oder Studienabschluss als Bachelor aller Fachrichtungen und eine mindestens zweijährige Berufserfahrung aus hauptberuflicher Tätigkeit in der öffentlichen Sozialverwaltung nachweisen können.

Die Anforderungsvoraussetzungen müssen spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Sie sollten darüber hinaus über folgende Erfahrungen und Kompetenzen verfügen:

  • Kenntnisse zu den Sozialgesetzbüchern; insbesondere SGB I, II, X und XII
  • persönliche und soziale Kompetenz sowie Verhandlungsgeschick
  • eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 02.09.2019 unter der Kennziffer EA 65/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581117 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Sachbearbeiter/-in Niederschlagung und Post (m/w/d)

Im Fachbereich Finanzen, Beteiligungen und ADV der Stadt Brandenburg an der Havel ist in der Fachgruppe Kämmerei und Rechnungswesen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle  

Sachbearbeiter/-in Niederschlagung und Post (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung und mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 5 TVöD -

unbefristet zu besetzen.

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Niederschlagung und Erlass

  • Erfassung, Aufhebung und Umwandlung von Niederschlagungen sowie Erfassung von Erlässen

Verwaltungstätigkeiten der Fachgruppe 20 – Kämmerei und Rechnungswesen

  • Erfassung der Anträge/Belege im Post- bzw. Rechnungseingangsbuch
  • Prüfung aller eingehenden Belege auf Dringlichkeit, Prioritätensetzung und Vorprüfung auf Vollständigkeit
  • Vorlagenbearbeitung (z.B. Anlegen und Verwalten von Vorlagen im Rats-informationssystem, Organisation des Unterschriftenlaufs)
  • Bearbeitung betrieblicher Personalangelegenheiten bei Einstellung, Beendigung, Erkrankung, Beurlaubungen usw.
  • unterjährige Aktualisierung der Inventurliste und federführende Mitwirkung bei der jährlichen Inventur
  • Büromaterialbewirtschaftung mit Bedarfsermittlung, Bestellungen, Ausgabe, Budgetkontrolle und Rechnungsprüfung

Vertretung Vorzimmerdienst des Fachbereichsleiters II/Kämmerer

  • allgemeine Vorzimmerarbeiten

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder
  • abgeschlossener Angestelltenlehrgang I oder
  • abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung (mit mindestens Abschlussnote befriedigend)

Die geforderten Anforderungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus wird von dem Bewerber erwartet:

  • Kenntnisse über Verwaltungsabläufe, im kommunalen Haushaltsrecht (KomHKV)  sowie der Standardsoftware Microsoft - insbesondere Excel
  • selbständige, genaue und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Eigeninitiative und Belastbarkeit
  • Kommunikationsfähigkeit, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, wenn Sie sich durch die dargestellten Aufgaben angesprochen fühlen. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 31.08.2019 unter der Kennziffer EA 71/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel.

Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581125 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter/-in Umzugs- und Raumplanung (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist in der Fachgruppe Verwaltungsdienste / Stadtarchiv / zentrale Vergabestelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle

Sachbearbeiter/-in Umzugs- und Raumplanung (m/w/d)

- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TVöD  -

unbefristet zu besetzen.  

Dem Stelleninhaber obliegen in diesem Zusammenhang insbesondere folgende Aufgaben:

  • Umzugsplanung, -organisation und –steuerung für die Organisationseinheiten und Mitarbeiter der Verwaltung
  • Raumbelegungsplanung auf der Grundlage der internen Geschäftsabläufe in den Verwaltungsstellen
  • Erarbeiten von aussagefähigen und aktuellen Auswertungslisten hinsichtlich der Raumbelegung/Raumnutzung als Grundlage für anstehende Entscheidungen oder Vorgehensweisen
  • Anzeigen von zusätzlichen Raum- und Objektbedarfen und erforderlichen baulichen sowie sicherheitstechnischen Maßnahmen beim Gebäude- und Liegenschaftsmanagement
  • Haushaltsbearbeitung in Bezug auf die Umzugs- und Raumplanung
  • Planung der Mieten für die Verwaltung
  • sonstige zentrale Serviceleistungen
  • Koordination des Einsatzes des technischen Mitarbeiters

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt oder Diplom-Verwaltungswirt oder
  • Abschuss des Angestelltenlehrgang II oder
  • Fachwirt Gebäudemanagement

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Die Stelle eignet sich für sehr gut organisierte, strukturiert arbeitende, aufgeschlossene, engagierte, kontaktfreudige und sprachgewandte Persönlichkeiten, die über die Fähigkeit verfügen, die Produktivität in den Verwaltungseinheiten hinsichtlich der infrastrukturellen  Gegebenheiten zu stärken.

Darüber hinaus erwarten wir von den Bewerbern:

  • wünschenswert sind berufliche Erfahrungen im Bereich des Gebäudemanagements
  • gute Kenntnisse über den Aufbau der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel
  • Kenntnisse über gesetzliche Grundlagen für die Verwaltung in Brandenburg
  • sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen
  • sehr hohe Kommunikations-, Kooperations- sowie Dienstleistungskompetenz
  • ausgeprägte Urteils-, Planungs- und Organisationsfähigkeit, eigenständige Arbeitsweise
  • Flexibilität (Arbeiten unter Termindruck und wechselnden Aufgabenstellungen)

Die Stelle Sachbearbeiter Umzugs- und Raumplanung ist mit der Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Wir bieten eine Beschäftigung in Vollzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse). Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 30.08.2019 unter der Kennziffer EA 63/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden. Eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung erfolgt nicht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei  gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581127 beantwortet. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Sachbearbeiter Statistik und Wahlen (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist mit ihren derzeit rund 72.000 Einwohnern ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Havelland zeichnet sie sich durch eine sehr gute Infrastruktur, eine breite Kita- und Schullandschaft, vielfältige kulturelle und touristische Angebote sowie eine besonders verkehrsgünstige Lage aus.

Im Stabsbereich des Oberbürgermeisters der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Sachbearbeiter Statistik und Wahlen (m/w/d)

- in Teilzeitbeschäftigung (32 h/ Woche) mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TVöD  -

befristet als Krankheitsvertretung zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

im Bereich Statistik

  • Kleinräumige Auswertungen von Bevölkerungsstatistiken
  • Erarbeitung und Veröffentlichung von statistischen Auswertungen

im Bereich Wahlen

  • Vorbereitung und Durchführung von Europawahlen, Kommunalwahlen (Wahl der Stadtverordnetenversammlung, Ortsbeiräte, Ortsvorsteher), Landtagswahlen, Bundestagswahlen, Volks- und Bürgerentscheide, Bürgerbegehren/ -entscheide im Wahlbüro/Bereich Wählerverzeichnis (u.a. Führung des Wählerverzeichnisses, Erteilung von Wahlscheinen)

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder
  • Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • FH-Abschluss bzw. Bachelor Studiengang der Fachrichtung Verwaltung und / oder Recht oder
  • Bachelor Abschluss Volkswirtschaftslehre bzw. Sozialwissenschaften oder
  • Bachelor Abschluss Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaften mit nachgewiesenem Statistikbezug oder
  • Abschluss als Verwaltungs-Betriebswirt (VWA)

Die geforderten Qualifikationsvoraussetzungen bzw. Nachweise müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen.

Darüber hinaus erwarten wir folgende fachliche Kenntnisse und persönliche Kompetenzen:  

  • Umfangreiche Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsgebieten (z.B. Bundes-, Landes- sowie Bevölkerungsstatistikgesetz, Bundes- und Landesdatenschutzgesetze,  Kommunalverfassung des Landes Brandenburg, Europawahlgesetz und -ordnung, Kommunalwahlgesetz und -ver-ordnung, Landeswahlgesetz und -verordnung, Bundeswahlgesetz und -ordnung)
  • Anwendungsbereite Kenntnisse auf dem Gebiet statistischer Auswertungsverfahren
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen sind wünschenswert
  • Ausgeprägte Entscheidungskompetenz
  • Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Hilfsbereitschaft, souveränes und freundliches Auftreten im Umgang mit Behörden, öffentlichen Einrichtungen, Unternehmen und Bürgern
  • Verlässlichkeit, selbständiges und strukturiertes Arbeiten, Belastbarkeit

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen, insbesondere über den Standard hinausgehende Kenntnisse und Erfahrungen mit Excel und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Fachanwendungen werden vorausgesetzt. Zusatzqualifikationen auf dem Gebiet statistischer Auswertungsverfahren und für die Arbeit mit Datenbanken sind wünschenswert.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 29.08.2019 unter der Kennziffer EA 69/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich I, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Straße 19 in 14770 Brandenburg an der Havel. Ihre Bewerbung kann auch in elektronischer Form unter www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular eingereicht werden.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei  gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Auskünfte zur Stellenausschreibung und Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581109 beantwortet.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Reisekosten, Kosten für eventuelle Nachweise) nicht erstattet werden.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite der Stadt Brandenburg an der Havel entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerberinnen und Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Handwerker/-in / Hausmeister/-in (m/w/d)

Bei der Stadt Brandenburg an der Havel, Eigenbetrieb Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement,  ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine unbefristete Stelle sowie eine befristete Stelle im Rahmen einer Krankheitsvertretung (mit der Option der Entfristung) als

Handwerker/-in / Hausmeister/-in (m/w/d)

- Vollzeit, Entgeltgruppe 5 TVöD -

zu besetzen. 

Dem zukünftigen Stelleninhaber obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

Kontroll- und Überwachungstätigkeiten in zugewiesenen Objekten

  • Kontrolle der Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit, insbesondere Sicherstellung von Verkehrssicherungspflichten in Gebäuden und Liegenschaften; Meldung von Schäden und Störungen an das Auftragszentrum des Gebäude- und Liegenschaftsmanagements
  • turnusmäßige, objektbezogene Funktionskontrolle mit schriftlicher Nachweisführung für technische Anlagen der Gebäudesicherheit
  • Überwachung und Bedienung haustechnischer Anlagen
  • Einweisung, Überwachung und Abnahme bei Einsatz von Dienstleistungsunternehmen
  • Ausführung von Wartungs- und Reparaturarbeiten o. g. Anlagen sowie sonstiger Anlagen und Einrichtungen in und an Objekten im Rahmen der beruflichen Qualifikation bzw. einschlägiger Berufserfahrung

Pflege und Unterhaltung der zugewiesenen Objekte

  • Beseitigung von Unrat, Verschmutzungen und Farbschmierereien
  • Unterhaltung und Pflege der Außenanlagen
  • Winterdienstarbeiten
  • Anbringen und ggf. Entfernen von Beschilderungen u. ä.

objektübergreifende Tätigkeiten

  • Durchführung von Transportarbeiten
  • Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen
  • Wahrnehmung von Hausmeisterdiensten in anderen Objekten

Folgende Mindestqualifikationen und Nachweise werden von Ihnen erwartet:  

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Installateur, Tischler, Zimmerer, Maurer
  • oder Maler, jeweils mit mindestens Abschlussnote befriedigend, oder
  • eine andere abgeschlossene handwerkliche Berufsausbildung mit mindestens Abschlussnote befriedigend und zusätzlicher abgeschlossener Weiterbildung als Hauswart bzw. Haustechniker
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B

Zudem erfordert die Stelle ein umfassendes, vielseitiges und handwerkliches Fachwissen unter Beachtung gesetzlicher Vorschriften und Unfallverhütungsvorschriften. Uneingeschränkte Höhentauglichkeit muss ebenfalls vorhanden sein.

Zu den Stärken des Stelleninhabers gehören Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Eigeninitiative. Er sollte in der Lage sein, selbständig und strukturiert zu arbeiten.

Ferner muss die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit, auch an Wochenenden, vorliegen.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation und Ausbildung müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen und vom Führerschein, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 26.08.2019 unter der Kennziffer EA 64/2019 an die Stadt Brandenburg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581113 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.

Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Beschreibung aller offenen Stellen. Die Stellenbeschreibungen werden jeweils bis zum Ende der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Sie können sich auf keine weiteren Stellen bewerben.